Wagenbauer News

Wagenfabrik Lueg Bochum

vom: 14.06.2024, 04:47

 

Friedrich Lueg 1842 geboren.
Das Datum der Gründung ist nicht ganz sicher ,die frühste auffindbare Anzeige ist von 1875 ,da noch als Friedr.Lueg und Grau, ab 1876 nur noch Anzeigen mit Friedr.Lueg. Nach dem Tod von Friedr.Lueg wird dann in den Anzeigen von Friedr. Lueg Nachfahren von der Gründung im Jahre 1868 gesprochen.

 

ganzen Artikel lesen  

 


Leon Faurax Lyon

vom: 22.05.2024, 04:54

 

Ein Katalog vom Anfang des 20.Jahrhunderts der Firma Leon Faurax aus Lyon

 

ganzen Artikel lesen  

 


Florkowski Wagenfabrikant Schwerin

vom: 13.05.2024, 05:42

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  

 


Albert Faurax Marseille

vom: 03.05.2024, 05:31

 

 

Ab 1888 geht Albert Faurax eine Partnerschaft mit  Sabatier & Gibert ein
 wir finden den Eintrag im Indicateur marseillais 

 


 

ganzen Artikel lesen  

 


Franz Nitzschke Hofwagenfabrik Stolp

vom: 26.04.2024, 04:54

 

Die Firma wurde 1844 gegründet und entwickelte sich zu einer der größten in Pommern

Wir haben das Glück Ihnen einen sehr seltenen Katalog von 1900 vorzustellen,
der einen umfangreichen Überblick über eine Wagenbaufabrik des 19.Jahrhunderts abgibt.

 

ganzen Artikel lesen  

 


News

Wagenfabrik Lueg Bochum

vom: 14.06.2024, 04:47

 

Friedrich Lueg 1842 geboren.
Das Datum der Gründung ist nicht ganz sicher ,die frühste auffindbare Anzeige ist von 1875 ,da noch als Friedr.Lueg und Grau, ab 1876 nur noch Anzeigen mit Friedr.Lueg. Nach dem Tod von Friedr.Lueg wird dann in den Anzeigen von Friedr. Lueg Nachfahren von der Gründung im Jahre 1868 gesprochen.

 

ganzen Artikel lesen  


Leon Faurax Lyon

vom: 22.05.2024, 04:54

 

Ein Katalog vom Anfang des 20.Jahrhunderts der Firma Leon Faurax aus Lyon

 

ganzen Artikel lesen  


Florkowski Wagenfabrikant Schwerin

vom: 13.05.2024, 05:42

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


Albert Faurax Marseille

vom: 03.05.2024, 05:31

 

 

Ab 1888 geht Albert Faurax eine Partnerschaft mit  Sabatier & Gibert ein
 wir finden den Eintrag im Indicateur marseillais 

 


 

ganzen Artikel lesen  


Franz Nitzschke Hofwagenfabrik Stolp

vom: 26.04.2024, 04:54

 

Die Firma wurde 1844 gegründet und entwickelte sich zu einer der größten in Pommern

Wir haben das Glück Ihnen einen sehr seltenen Katalog von 1900 vorzustellen,
der einen umfangreichen Überblick über eine Wagenbaufabrik des 19.Jahrhunderts abgibt.

 

ganzen Artikel lesen  


Bild des Tages

Lieber Kutschenfreund,

Mit unserer Internet-Seite verbinden wir keinerlei kommerzielles Interesse. Die Seite ist aus der Leidenschaft für Tradition und Kutschen entstanden. Die Darstellung Ihrer Sammlung  ist kostenlos.Wie Sie vielleicht schon festgestellt haben ,steigt die Wagenbauer-Liste  ständig an.Wir bitten Sie ,wenn  Sie Fotos von sign Wagen oder Radkapseln besitzen ,uns diese zu übermitteln.Wir können Ihnen dann eine immer bessere Information über die einzeln Wagenbauer liefern. Schauen Sie bitte auch öfters in die Galerien > Kutschtypen,dort werden die Bilder regelmäßig ergänzt.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die rege Teilnahme und wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen.

H.B.P.

 

 


Wagenfabrik Lueg Bochum

 

Friedrich Lueg 1842 geboren.
Das Datum der Gründung ist nicht ganz sicher ,die frühste auffindbare Anzeige ist von 1875 ,da noch als Friedr.Lueg und Grau, ab 1876 nur noch Anzeigen mit Friedr.Lueg. Nach dem Tod von Friedr.Lueg wird dann in den Anzeigen von Friedr. Lueg Nachfahren von der Gründung im Jahre 1868 gesprochen.

 

 

 

 

 

 

Die Firma liefert Kutschen und Lieferwagen aller Art, er fertigt Gigs, Breaks, Dogcarts, Coupes, Kaleschen, Halbkaleschen, Landauer, Phaetons, Kremser

 

 

Im Alter von nur 48 Jahren stirbt Friedrich Lueg im Jahre 1890.
Sein Sohn Friedrich Oscar ist erst 16 Jahre alt.
Die Witwe Friedrich Luegs, Helene Lueg übernimmt die Leitung der Firma,
die in Friedrich Lueg Nachf. umbenannt wird.
Sie weiß die Geschäfte zu mehren, bis ihr Sohn mit 21 Jahren in die Firma eintritt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahre 1900 im Alter von 25 Jahren wird er Alleininhaber.Wie sein Vater beschickt er mit seinen eleganten Modellen die Gewerbe- und Industrieausstellungen,
erweitert aber das Absatzgebiet über das Ruhrgebiet hinaus und stellt in Düsseldorf,
Frankfurt und Berlin aus. Auf der Industrie- und Gewerbeausstellung
in Düsseldorf im Jahre 1902 erhält er eine Medaille.

 


 

 

ein Coupé der Firma Lueg

 

Im Jahre 1910 wird Friedrich Oscar Lueg zum
Hoflieferanten Seiner Majestät des Königs von Spanien" ernannt.

 

 

Außerdem ,zunächst mehr nebenbei,
wird die Geschäfts­tätigkeit der Firma Lueg durch den Verkauf von Automobilen erweitert.
Mit Oldsmobile (1902) Adler (1908) und Saurer-Wien (1911) werden Verträge geschlossen.
Im Jahr, 1914 wird ein Vertrag mit BENZ & CIE in Mannheim geschlossen.

 

 

 

Die Firma Lueg besteht bis heute

 

 

Text : H.B.Paggen

Quelle: Broschüre zur 100 Jahrfeier Sammlung Verfasser

 

 

 



Benachrichtigung

Möchten Sie bei Erscheinen eines neuen Artikels benachrichtigt werden? Bitte tragen Sie Ihre Emailadresse ein und Sie erhalten automtisch bei einer neuen Veröffentlichung eine Nachricht.
Ihre Emailadresse wird nicht zu Werbezwecken verwendet oder an Dritte weitergegeben.


 


Inhalt

 

Alte Filme

Alte Fotos

Alte Graphik

Anspannungsarten

Arbeitspferde

Artikel

Auktion

besondere Objekte der Fahrkultur

Coaching-Fahrsport-Tradition

Damen im Fahrsport

Fahrer

Fahrkultur

Firmengeschichte

Forum

Gedankenaustausch

Geschichte

Geschirre

Hartmuth Huber

Hunde angespannt

Information

Informationen

Jean-Louis Libourel

Kleidung

Kutschentypen

Literatur

Marställe

Museen

Restaurierung

Sammlungen

Schlitten

Stilfragen

Tandem

Traditions Fahren

Turniere

Veranstaltungen

Verkaufskataloge

Video

Wagenbau

Wagenbauer

Wagenlaternen

Artikel-Chronik

 

Hier können Sie Artikel, die in einem bestimmten Zeitraum erschienen sind anzeigen lassen


1 Monat 6 Monate
älter als 6 Monate