Wagenbauer News

Krankenwagen aus dem 18 Jahrhundert

vom: 23.09.2020, 06:47

 

Eine sehr seltene Abbildung von einem Wagen zum Transport von Kranken,
der Firma Marks & Co London
dat.1783

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Sammlung Silk jetzt Verfasser

 


Manufactory 5 und 6 - Coachmaker London

vom: 07.09.2020, 11:25

 

 

 

Kupferstich London by. E Turrell

 

ganzen Artikel lesen  

 


Hooper

vom: 06.08.2020, 14:53

 

 

 

 

 

Zeichnung eines  GALLA-LANDAUERS, für ihre königlichen Majestät der  Prinzessin Victoria von Preußen durch die Stadt Königsberg zum Einzug Ihrer königlichen Majestät in Berlin, FEB. 8, 1858. Der Wagen wurden per Telegramm 19 UHR ab Donnerstag den 21. JAN. 1858 bestellt und geliefert Montagabend den 1. FEB 1858 (nach 11 TAGE Arbeitszeit).

90 Personen waren bei den Arbeiten beteiligt Ausgeführt von  HOOPER & Co., Coach-Builder ihrer Majestät , HAYMARKET, LONDON 

 

Orignaltext:

 

DRAWING OF THE TOWN LANDAU PRESENTED TO HER ROYAL HIGHNESS THE PRINCESS FREDERICK WILLIAM OF PRUSSIA BY THE

TOWN OF KÖNIGSBERG ON THE ARRIVAL OF HER ROYAL HIGHNESS AT BERLIN, FEB. 8, 1858. THE CARRIAGE WAS ORDERED BY

TELEGRAPH AT 7 P.M., THURSDAY, JAN. 21, 1858, & COMPLETED MONDAY EVENING, FEB. 1, 1858 (11 DAYS). IN ORDER TO COMPLETE

THE CARRIAGE IN THAT INTERVAL OF TIME, UPWARDS OF 90 PERSONS WERE ALMOST CONSTANTLY EMPLOYED UPON IT UNDER THE

DIRECTION OF HOOPER & Co., COACH BUILDERS TO HER MAJESTY, HAYMARKET, LONDON*

 

Quelle:Sammlung Silk London jetzt Verfasser

 


Stevenson und Elliot

vom: 03.08.2020, 12:22

 

 

 

Stevenson & Elliot wurde in Stirling, Schottland, gegründet und eröffnete später Niederlassungen in Kalkutta und Melbourne. George Elliot wanderte um die Zeit des Goldrausches von Schottland nach Australien aus und gründete das Geschäft in Melbourne. Die Fabrik befand sich in der King Street und der Ausstellungsraum an der Ecke Latrobe Street und Swanston Street

Eine original Albumin  Photografie zeigt das Verkaufsgebäude in Melbourne das in der > History of Marvellous Melbourne < als das schönste Gebäude des Viertels bezeichnet.

ganzen Artikel lesen  

 


Ertelt Jauer in Schlesien

vom: 29.06.2020, 15:49

 

 

 

 

 

 

 

 


News

Das Buch von Andres Furger über die Pferde und Wagen von Napoleon III

vom: 16.09.2020, 10:10

 

 

 

 

Louis Napoleon Bonaparte war seit seiner Jugendzeit in der Schweiz ein guter Reiter und Fahrer. Er perfektionierte diese sportliche
Seite in seiner Zeit in England. Als Präsident und Kaiser Frankreichs brachte er den französischen Wagenbau zur europäischen Hochblüte.
Seine neuen Stallungen und Remisen im Louvre von Paris
wurden zu den besten in Europa. -

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


Silk und Sons London

vom: 31.08.2020, 07:00

 

 

 

original Feder-Zeichnung Aquarelle-Lack

 

 

 

Anfang des Jahres konnte ich eine Dokumenten-Sammlung von
> Silk & Sons of Long Acre London < erwerben.
Die Sammlung wurde angelegt von Robert Silk  geb.1797 gest.1871 
Die vorliegende Sammlung die dann hauptsächlich vom älteren Sohn
William Silk geb. 1853 fortgeführt wurde, enthält einige hundert
Dokumente aus den Jahren 1750 bis 1893
 
in Bezug auf Kutschen und Wagenbau.

 

 

 

 

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


Benno von Achenbach-Englische-Anspannung 1911 Teil 10

vom: 22.06.2020, 09:52

 

Abb.1

 

 

Das früher in England so beliebte Tandem ist heute kaum außerhalb der Ringe der englischen oder irischen Shows zu sehen. Und was man dort sieht, sind keine wirklichen echten Tandems,sondern zwei eingehetzte Hackneys, die vielfach fehlerhaft angeschirrt und an irgendeinem zweirädrigen niedrigen Wägelchen, mit Gummirädern, herumgejagt werden. Diese englischen Pferde-Material-Prüfungen haben zur Folge gehabt, dass deutsche Besucher englischer Schauen, besonders der Olympia Show, glaubten, die interessante Entdeckung gemacht zu haben, in England seien richtige (hohe) Tandemcarts »verpönt«. Den Trugschluss kann nur einer ziehen, der den Fahrsport Englands
in seiner Blüte nicht gekannt hat, der die klassischen Kupferstiche nicht kennt und dem das Bild eines echten Tandems nicht vorschwebt.

Ob das Tandem, wie man heute glaubt, daher entstanden ist, dass der Jagdreiter seinen Hunter auf die bequemste und sicherste Art als Leader zum Meet beförderte, möchte ich bezweifeln. (Abb. 1.)

 

 

ganzen Artikel lesen  


Benno von Achenbach-Englische-Anspannung 1911 Teil 9

vom: 24.05.2020, 08:20

 

 

 

 

Der Text wird in der Original Fassung wiedergegeben, die Farbabbildungen die im Orginal Artikel fehlen sind vom Verfasser hinzugefügt

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


Plauderei über Kummete, Brustblätter und anderes

vom: 17.05.2020, 06:46

 

 

Von Julius Erb, Kgl. Hofsattler des Kaisers und Königs sowie der Kaiserin und Königin

 

 

 

 

 

 

in den nächsten Monaten werden wir eine Reihe von Artikeln von J.Erb veröffentlichen ,die einige interessante Aspekte zu Fahrgeschirren behandeln. 

 

Vor einigen Tagen sah ich in einer Straße Berlins ein Pferd, dessen Hals vom Kummet dermaßen gedrückt und wund gescheuert war, dass ich mir sagte, hier musst du mal mit dem Kutscher sprechen. Der Mann war im allgemeinen zugänglich und nicht von der Art, wie ich sie leider schon öfter getroffen habe, wenn ich sie im Interesse der armen Pferde auf gewisse Mängel ihrer Anspannung aufmerksam machen wollte. Manchmal wurden die Herren dermaßen grob, dass ich es vorzog, schleunigst zu verschwinden, zumal von allen Seiten gewisse Elemente auftauchten, die natürlich dem Kutscher beistanden.

ganzen Artikel lesen  


Bild des Tages

Lieber Kutschenfreund,

Mit unserer Internet-Seite verbinden wir keinerlei kommerzielles Interesse. Die Seite ist aus der Leidenschaft für Tradition und Kutschen entstanden. Die Darstellung Ihrer Sammlung  ist kostenlos.Wie Sie vielleicht schon festgestellt haben ,steigt die Wagenbauer-Liste  ständig an.Wir bitten Sie ,wenn  Sie Fotos von sign Wagen oder Radkapseln besitzen ,uns diese zu übermitteln.Wir können Ihnen dann eine immer bessere Information über die einzeln Wagenbauer liefern. Schauen Sie bitte auch öfters in die Galerien > Kutschtypen,dort werden die Bilder regelmäßig ergänzt.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die rege Teilnahme und wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen.

H.B.P.

 

 


Das Buch von Andres Furger über die Pferde und Wagen von Napoleon III

 

 

 

 

Louis Napoleon Bonaparte war seit seiner Jugendzeit in der Schweiz ein guter Reiter und Fahrer. Er perfektionierte diese sportliche
Seite in seiner Zeit in England. Als Präsident und Kaiser Frankreichs brachte er den französischen Wagenbau zur europäischen Hochblüte.
Seine neuen Stallungen und Remisen im Louvre von Paris
wurden zu den besten in Europa. -

 

 

 

 

Was für Wagen fuhr er in der Stadt? 
Wie zog er ins Feld? Was genau geschah in Sedan? 
Was blieb von seinem grossen Wagenpark übrig?
Solchen Fragen geht das
Buch vertieft nach und gibt darauf neue Antworten.

 

 

Das reich bebilderte, über 550 Seiten umfassende Buch mit allen Texten in Französisch und Deutsch kann für den Preis von Euro 78.- bestellt werden bei:
andresfurger@gmail.com
0033 786 11 79 20
Andres Furger 9 rue verte F-68480 Oltingue



Benachrichtigung

Möchten Sie bei Erscheinen eines neuen Artikels benachrichtigt werden? Bitte tragen Sie Ihre Emailadresse ein und Sie erhalten automtisch bei einer neuen Veröffentlichung eine Nachricht.
Ihre Emailadresse wird nicht zu Werbezwecken verwendet oder an Dritte weitergegeben.


 


Inhalt

 

Alte Filme

Alte Fotos

Alte Graphik

Anspannungsarten

Arbeitspferde

Artikel

Auktion

besondere Objekte der Fahrkultur

Coaching-Fahrsport-Tradition

Damen im Fahrsport

Fahrer

Fahrkultur

Firmengeschichte

Forum

Gedankenaustausch

Geschichte

Geschirre

Hartmuth Huber

Hunde angespannt

Information

Informationen

Jean-Louis Libourel

Kleidung

Kutschentypen

Literatur

Marställe

Museen

Restaurierung

Sammlungen

Schlitten

Stilfragen

Tandem

Traditions Fahren

Turniere

Veranstaltungen

Verkaufskataloge

Video

Wagenbau

Wagenbauer

Wagenlaternen

Artikel-Chronik

 

Hier können Sie Artikel, die in einem bestimmten Zeitraum erschienen sind anzeigen lassen


1 Monat 6 Monate
älter als 6 Monate